Fehlerhafter Hartz4 Bescheid

Ihre Partner für Sozialrecht

Sie sind arbeitslos und nun wird Ihnen der Anspruch auf Hartz IV versagt? An diesem Punkt macht sich Verunsicherung und Sorge um die Zukunft breit.

Doch keine Panik: jeder zweite Bescheid ist fehlerhaft! Wann und wie Sie dem Bescheid widersprechen können, erklären wir Ihnen im Folgenden.

Wann habe ich Anspruch auf Hartz IV?

Bei Arbeitslosengeld II – auch als Hartz IV bekannt – handelt es sich um eine Sozialleistung, die aus Steuermitteln finanziert wird. Ein Anspruch ergibt sich in der Regel dann, wenn Sie arbeitslos, aber arbeitsfähig sind und der Lebensunterhalt nicht aus eigenem Einkommen oder Vermögen finanziert werden kann. Arbeitslosengeld II greift erst, wenn die maximale Bezugsdauer von Arbeitslosengeld I ausgeschöpft ist.

Das Arbeitslosengeld II ist abhängig von Ihrem Vermögen sowie zusätzlichem Einkommen und wird nur im Falle einer entsprechenden Bedürftigkeit gewährt.

Sie benötigen Hilfe im Sozialrecht?

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen zur Seite!
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns direkt an.

Deswegen lohnt sich der Widerspruch des abgelehnten Hartz IV-Bescheids!

Ob und in welcher Höhe Sie Anspruch auf Hartz IV haben, bestimmt der Bescheid des Jobcenters. Doch nicht selten kommt es hier zu Fehlern, weswegen viele Ablehnungen unbegründet sind.

Die Höhe des Hartz IV-Anspruchs kann auch falsch berechnet sein. Häufig wird nicht vorhandenes Vermögen oder Einkommen angerechnet, wodurch ein Ihnen eigentlich zustehender (Mehr-)Bedarf ausgeschlossen wird. Fehlerhafte Berechnungen hinsichtlich der Kosten für Unterkunft und Heizung können ebenfalls verheerend sein.

Jeder zweite Bescheid ist fehlerhaft! Bei Ablehnung oder unzureichender Bewilligung ist es somit lohnenswert, dem Bescheid zu widersprechen.

Widerspruch des Bescheids – So geht’s!

Ab Zugang des Bescheids beginnt die Widerspruchsfrist von einem Monat zu laufen. Werden Sie in der Rechtsbehelfsbelehrung nicht darauf hingewiesen, beläuft sich die Frist auf ein Jahr. Der Widerspruch ist schriftlich oder auch mündlich beim Arbeitsamt einzulegen.

Wird Ihrem Widerspruch stattgegeben, wird der Bescheid entsprechend korrigiert. Wenn der Widerspruch aber zurückgewiesen wird, können Sie Klage einreichen.

Beachten Sie bitte: der Hartz IV-Bescheid muss umfassend geprüft werden. Ohne juristische Fachkenntnis werden Fehler meist übersehen. Kanzlei Mingers & Kreuzer steht Ihnen hier gerne mit spezialisierten Fachanwälten zur Seite!

Benötigen Sie Rechtsberatung im Sozialrecht?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns direkt an.

✎ Kostenlose Erstberatung ✆ 02461 80 81

Erfahrungen & Bewertungen zu Mingers. Rechtsanwaltsgesellschaft mbH